Springe zu: Navigation
Sie befinden sich hier: VÖZ All Media Service GmbH > ADGAR > Einreichung und Bewertung

ADGAR

Einreichung und Bewertung

Die Teilnahme am Wettbewerb für die Anzeige des Jahres ist kostenlos.

Jährlich finden zwei Halbjahreswertungen für die Anzeige des Jahres statt. Die jeweils fünf besten Anzeigen pro Kategorie pro Halbjahreswertung gehen ins Rennen um die beste Anzeige des Jahres, die jährlich im Rahmen der glanzvollen ADGAR-Gala vor rund 700 Gästen aus Marketing, Medien, Politik und Werbung prämiert und ausgezeichnet werden.

Wie wird eingereicht?

Anzeigen und Sujets der folgenden Kategorien können ausschließlich online eingereicht werden:

  • Auto und Motor
  • Dienstleistungen
  • Handel & Konsum- und Luxusgüter
  • Social Advertising

Einreichfristen:
Die Einreichfrist für das 1. Halbjahr (Schaltzeitraum Jänner - Juni) ist von Mitte August - Mitte September und die Einreichfrist für das 2. Halbjahr (Schaltzeitraum Juli - Dezember) ist von Mitte November bis Mitte Dezember. Über die genauen Fristen informieren Sie sich bitte direkt bei der VÖZ All Media Service GmbH.
Die Einreichung erfolgt ausschließlich über diese Seite.

Format und Größe der Online-Einreichung:
jpeg: RGB, mind. 72 dpi ca. 15 cm (Höhe) + pdf: 300dpi, mind. A5

Wie wird bewertet?

Bewertungsmodus:
Alle Einreichungen einer Halbjahreswertung werden der Jury in einer ersten Auswahlrunde präsentiert. Zählt eine Anzeigen zu den Favoriten, werden wir um Übermittlung der Originalanzeige auf Fotokarton ersuchen. In einer weiteren Runde werden aus der Shortlist die Top 5 je Kategorie ermittelt. Diese steigen wiederum mit den Bestplatzierten der anderen Halbjahrewertung in das Jahresfinale auf, dessen Sieger bei unserer jährlichen Gala die begehrte Preisstatue, den ADGAR, erhalten.

Zur Bewertung der eingereichten Sujets und Anzeigen werden folgende Kriterien herangezogen:

  • Kreative Kompetenz und Originalität
  • Adäquate Ansprache der Zielgruppe
  • Printmediengerechte Umsetzung
  • Strategische, konzeptionelle Lösung

Jede Jury setzt sich aus Fachleuten der Bereiche Marketing, Werbung, Medien und Kommunikation zusammen. Den Jury-Vorsitz führt Hans-Jörgen Manstein.